BIO

EN

 

The Munich based guitarist Lukas Häfner feels equally at home both on the acoustic and the electric guitar. His musical youth mostly takes place in his room where he spends hours jamming to records of Jonny Lang, Robben Ford or B.B. King discovering his love for the blues. During the jazz guitar studies in Munich with Peter O'Mara he founds his first own Trio, where he combines his jazz and blues background with elements of acoustic fingerstyle guitar. Encouraged by the early success of this project – in 2015 he is awarded with the Kurt Maas Jazz Award – he enrolls for the acoustic guitar Master's programme at the University in Dresden where he studies with renowned musicians and teachers Stephan Bormann and Thomas Fellow.

As a sideman Lukas is playing regularly with pop acts such as Timothy Auld, Maria Rui, Occupanther or the soul singer Adriano Prestel and has shared the stage with jazz trumpet player Sebastian Studnitzky, the Christian Elsässer Jazz Orchestra and the american neo soul singer Jesse Boykins III. Lukas is a self-confessed gear and pedalboard nerd who loves constantly trying out new effect pedals, amps and guitars. As a result his feeling for sounds and his stilistic versatility make him a sought-after studio and session guitarist. His playing can be heard on german film productions such as „Bibi und Tina“ or „Hin und weg“.

 

 

 

DE

 

Der in München lebende Gitarrist Lukas Häfner fühlt sich sowohl auf der Akustik- wie auch auf der E-Gitarre zu Hause. Seine musikalische Jugend findet hauptsächlich in seinem Zimmer statt, wo er Stunden damit verbringt, zu Platten von Jonny Lang, Robben Ford oder B.B. King zu jammen, und seine Liebe zum Blues entwickelt. Während seines Jazzgitarrenstudiums bei Peter O'Mara an der Musikhochschule München gründet er sein erstes eigenes Trio, bei dem er seinen Jazz- und Bluesbackground mit Elementen der akustischen Fingerstyle-Gitarre im Bandkontext verbindet. Beflügelt durch den frühen Erfolg des Projekts – 2015 wird er mit dem Kurt Maas Jazz Award ausgezeichnet – beginnt er im September 2015 ein Masterstudium mit Hauptfach „Akustische Gitarre“ in Dresden bei renommierten Musikern wie Stephan Bormann und Thomas Fellow.

Als Sideman spielt Lukas regelmäßig mit Pop-Acts wie Timothy Auld, Maria Rui, Occupanther oder dem Soul-Sänger Adriano Prestel und teilte die Bühne mit dem Jazztrompeter Sebastian Studnitzky, dem Christian Elsässer Jazz Orchestra sowie dem amerikanischen Neo-Soul-Sänger Jesse Boykins III. Lukas ist bekennender Equpiment- und Pedalboard-Nerd und liebt es ständig neue Effektgeräte, Amps und Gitarren auszuprobieren. Sein daraus resultierendes Gespür für Sounds und seine stilistische Vielseitigkeit machen ihn zu einem gefragten Studio- und Sessiongitarristen. So sind seine Gitarren u.a. auf deutschen Filmproduktion wie „Bibi und Tina“ oder dem Film „Hin und weg“ zu hören.

 

Recording for film scores

 

- Hin und weg (2014)

 

- Bibi und Tina 2 - Voll verhext (2014)

 

- Bibi und Tina 3 - Mädchen gegen Jungs (2016)

- Der geilste Tag (2016)